Was ist beim Umstieg zu beachten?

Sofern man ohne grösseren Unterbruch (20-30 Minuten) das Verkehrsmittel wechselt, muss man sich nicht auschecken. Die FAIRTIQ-App erkennt, dass man umgestiegen ist und berechnet automatisch das optimale Ticket.

Für längere Pausen empfehlen wir einen (temporären) Check-Out. Bevor das Transportmittel wiederum betreten wird, muss der Check-In erneut durchgeführt werden. Dies hat keinen Einfluss auf die Preisberechnung. Das System rechnet automatisch alle gemachten Reisen zusammen und verrechnet die günstigst mögliche Ticketkombination.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

1 Kommentare

  • 0
    Avatar
    Ernst Fischer

    Das System finde ich sensationell. Besonders für Seh- und Gehbehinderte wie z.B mich. Dann kann ich unbesorgt in den Bus einsteigen, ohne jede Angst beim  entwerten der Multitageskarte beim Anfahren des Bus zu stürzen, weil ich direkt auf einem Sitz Platz nehmen kann. 

    Auch für Sehbehinderte eine optimale Lösung!

    Herzliche Gratulation für diese Entwicklung.

    Ernst Fischer

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.