­čĺ│ Zahlungsmittel wurde nicht akzeptiert

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kartenablehnungen sind frustrierend, dies ist uns bewusst. Sie sind auch f├╝r FAIRTIQ frustrierend. Das Hinzuf├╝gen deiner Zahlungsmethode zu FAIRTIQ ist ein Prozess, an dem du, deine Bank, unsere App und manchmal auch ein paar unerwartete Ereignisse beteiligt sind. Wir helfen dir dabei, eine L├Âsung zu finden!

­čŚĺ´ŞĆ Du bist jedoch nicht alleine! Etwa 12 % der hinzugef├╝gten Karten werden abgelehnt. Wir haben jedoch nicht die Absicht, deine Karte abzulehnen. Zum Gl├╝ck finden die meisten unserer Nutzer:innen eine L├Âsung!

ÔŁô So funktioniert es

Wenn du ein Zahlungsmittel hinzuf├╝gst, leitet FAIRTIQ einen sicheren Prozess ein, bei dem eine Genehmigung von deiner Bank angefordert wird. Dieser ├ťberpr├╝fungsschritt stellt sicher, dass deine Zahlungsmethode g├╝ltig und f├╝r die Verwendung mit FAIRTIQ zugelassen ist. Dieser Prozess beinhaltet auch 3D Secure, um die unbefugte Verwendung von Kreditkarten f├╝r Online-Eink├Ąufe zu verhindern.

­čśČ Gr├╝nde f├╝r eine Ablehnung

3D Secure Fehler (72% der Ablehnungen)

Der h├Ąufigste Grund f├╝r die Ablehnung einer Karte h├Ąngt mit der sogenannten "3D Secure-Verifizierung" zusammen. Dabei handelt es sich um eine zus├Ątzliche Sicherheitsebene, mit der deine Bank oder dein Kartenaussteller sicherstellen will, dass Online-Transaktionen sicher sind. Wenn dieses Problem auftaucht, bedeutet das, dass diese zus├Ątzliche Sicherheitsstufe nicht so funktioniert hat, wie sie sollte. Hier erf├Ąhrst du, wie du das Problem beheben kannst:

  1. Aktiviere 3D Secure auf deiner Karte: Vergewissere dich, dass diese zus├Ątzliche Sicherheitsfunktion auf deiner Karte aktiviert ist. Wenn die Funktion nicht aktiviert ist, wende dich an deine Bank und bitte sie, dir zu helfen, diese Funktion f├╝r deine Karte zu aktivieren. Dieser Schritt ist f├╝r jede neue Karte erforderlich, auch f├╝r eine Ersatzkarte.
  2. Wiederhole den 3D Secure Prozess: M├Âglicherweise musst du einen einmaligen Code eingeben, der dir per Telefon oder E-Mail zugeschickt wird, oder eine mobile App verwenden, um die Zahlung zu akzeptieren. Achte darauf, dass du diesen Schritt richtig machst. F├╝r diesen Vorgang leitet dich FAIRTIQ auf das ├ľkosystem deiner Bank weiter.

­čîÉ Benutzt du den Brave Browser? Dann aktiviere in deinen Einstellungen "├ľffnen von App-Links in Apps ausserhalb von Brave zulassen".

Ablehnung durch die Bank (15%)

Manchmal kann es vorkommen, dass deine Bank die Verwendung deiner Karte ablehnt (in etwa 15 % der F├Ąlle). Das kann aus Sicherheitsgr├╝nden oder anderen Gr├╝nden geschehen. In diesem Fall solltest du unbedingt deine Bank um Hilfe bitten. Sie kann dir erkl├Ąren, warum deine Karte abgelehnt wurde und dir sagen, wie du weiter vorgehen kannst. Da wir keinen Zugriff auf die Daten deiner Bank haben, k├Ânnen wir dir in solchen F├Ąllen nicht weiterhelfen. Denk daran, dass deine Bank f├╝r dich da ist und dass ein Gespr├Ąch mit ihr der beste Weg ist, um das Problem zu l├Âsen.

Falsche Eingabe (6%)

In etwa 6 % der F├Ąlle k├Ânnen kleine Fehler bei der Eingabe deiner Kartennummer, des Ablaufdatums oder der CVV-Nummer dazu f├╝hren, dass deine Karte abgelehnt wird. ├ťberpr├╝fe diese Angaben sorgf├Ąltig und gib sie erneut ein. Selbst ein kleiner Fehler kann zu einer Ablehnung der Karte f├╝hren.

Abgelaufene Karte (3%)

Vergewissere dich, dass deine Kreditkarte noch f├╝r den Online-Einkauf geeignet ist. Sieh dir das Ablaufdatum auf deiner Karte an. Wenn sie abgelaufen ist, musst du eine andere Karte verwenden, die noch nicht abgelaufen ist.

Unzureichendes Guthaben / ├ťberschreitung des Ausgabelimits (2%)

Wenn das Guthaben auf deiner Karte nicht ausreicht, um deine Eink├Ąufe zu bezahlen, oder du ein bestimmtes Ausgabelimit erreicht hast, musst du mehr Geld auf deine Karte laden, das Ausgabelimit erh├Âhen oder eine andere Karte verwenden, die ├╝ber gen├╝gend Guthaben verf├╝gt.

Ein weiterer Grund

­čôČ Hast du ein Schweizer PostFinance-Konto? Wenn ja, dann f├╝ge deine neue PostFinance Mastercard als "Mastercard" und nicht als "PostFinance-Karte" hinzu. W├Ąhle einfach "Mastercard" in der FAIRTIQ-App.

­čĺ│ Maestro- und VPay-Karten k├Ânnen in der Schweiz nicht f├╝r Online-Transaktionen verwendet werden. Sie k├Ânnen daher nicht zu FAIRTIQ hinzugef├╝gt werden. Wie w├Ąre es mit TWINT, Visa oder Mastercard?

ÔĆş´ŞĆ Immer noch abgelehnt? N├Ąchste Schritte

Probiere eine digitale Geldb├Ârse aus

In den meisten FAIRTIQ-Regionen wird eine digitale Geldb├Ârse (z.B. PayPal, TWINT, Apple Pay, Google Pay...) akzeptiert. Wenn du ein Konto bei einem dieser Dienste hast, versuche diese alternative Zahlungsmethode hinzuzuf├╝gen.

Versuche es mit einer alternativen Kredit- oder Debitkarte

Ziehe in Erw├Ągung, eine andere Kredit- oder Debitkarte zu verwenden. Manchmal funktioniert eine Karte einer anderen Bank oder eines anderen Herausgebers f├╝r deine Transaktion. Vergewissere dich, dass die von dir gew├Ąhlte Karte g├╝ltig ist, ├╝ber ausreichend Guthaben verf├╝gt und korrekt eingetragen ist.

Wenn du keine andere Kreditkarte zur Verf├╝gung hast, kannst du auch die Karte eines Familienmitglieds ausprobieren. So kannst du herausfinden, ob das Problem bei deiner Karte liegt oder nicht.

Kontaktiere uns

Wenn du all diese M├Âglichkeiten ausgesch├Âpft hast und die Zahlung immer noch abgelehnt wird, ist es Zeit, sich an uns zu wenden. Kontaktiere uns ├╝ber deine FAIRTIQ-App oder dieses Kontaktformular. Bitte gib in deiner Anfrage die folgenden Informationen an:

  • Datum und Uhrzeit deines letzten Versuches, deine Karte hinzuzuf├╝gen
  • Die letzten 4 Ziffern deiner Karte
  • Art der Karte (z.B. Mastercard, Visa, Postfinance)